AschheiMuseum

Archäologie - Geschichte - Heimat

Mit den wirtschaftlichen Grundlagen des Lebens beschäftigt sich der Themenbereich „Handwerk und Landwirtschaft“.

An den zahlreichen Mahlsteine und die Mühlen lässt sich ein spezielles Handwerk verfolgen. Den frühen Mahlsteinen aus der späten Bronzezeit folgt eine römische Kurbelmühle sowie verkohlte Körner diverser Getreidesorten aus einem römischen Keller.

Blick in den Themenbereich Handwerk und Landwirtschaft.

Mahlsteine aus frühmittelalterlichen Zusammenhängen leiten über zu den seit dem Spätmittelalter am Aschheimer Bach entstehenden fünf Mühlen, die teilweise noch bis in die 1970er Jahre in Betrieb waren. 

 

Werkzeug und landwirtschaftliches Gerät aus den drei römischen Villae Rusticae veranschaulichen ebenso wie die Funde frühmittelalterlicher Textil- und Eisenverarbeitung die frühen wirtschaftlichen Grundlagen der Siedler.

AschheiMuseum. Modell einer römischen Darre.

Mit der modernen Landwirtschaft hängen auch die aktuell aufgegebenen Kartoffelbrennereien zusammen, die in der Schotterebene vielfach das dörfliche Ortsbild prägten und inzwischen zunehmend verschwinden oder eine Umnutzung erfahren.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung