AschheiMuseum

Archäologie - Geschichte - Heimat


Die kirche im dorf - 1400 Jahre kirchengeschichte in aschheim -

Vorführung des neuen Films von Peter Stilling


Bereits in der Zeit um 600 n. Chr. wurde in Aschheim eine erste Kirche errichtet – an eben jener Stelle, wo sich bis heute die katholische Kirche St. Peter und Paul befindet. Ihre ereignisreiche Geschichte, vor allem der letzten 200 Jahre, hat Peter Stilling in einem Film festgehalten. Dabei geht es um die Genehmigung zur Gründung des ersten Kirchenbauvereins im Dezember 1916, den Diebstahl einer Kirchenglocke kurz darauf, den Abbruch und Neubau der Kirche in den 1930er Jahren mit ihrer Einweihung der neuen Kirche 1937 sowie die Installation der neuen Glocke 1949. Die Entwicklung rund um die katholische Kirche mit ihren Akteuren und Einrichtungen wird ebenso beleuchtet, wie das Wachsen der evangelischen Gemeinde und die Geschichte der amischen Mennoniten in Feldkirchen, Aschheim und Dornach.
Freuen Sie sich wieder auf einen spannenden Film mit vielen Details zu unserer Dorfgeschichte.

Er dauert 65 min. und wird gezeigt am 21.2.2020 um 18.30 Uhr im Kulturellen Gebäude, Großer Saal, Münchner Straße 8 in 85609 Aschheim.

Um Erfrischungen vor und nach dem Film kümmert sich dankenswerterweise die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul.
Der Eintritt ist frei, Spenden und Einnahmen gehen zugunsten der Renovierung (insbesondere des Fassadenbereichs) der Kirche St. Peter und Paul.

 

K1024_KirchePP_1920+30.JPG

Aschheimer Kirche St. Peter und Paul mit Kriegerdenkmal um 1920.  (c) AschheiMuseum

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung